6. Kinder- und Jugendsportfest des MTV Schöningen

Mats Renner als Sieger der M5

Das Kinder- und Jugendsportfest des MTV Schöningen am 19.05.2019 konnte bei seiner 6. Auflage eine neue Rekordbeteiligung verzeichnen. 177 Mädchen und Jungen traten zu den Dreikämpfen an. Nach den klassischen Dreikämpfen wurden wieder die im vergangenen Jahr neu eingeführte 8x50m-Staffel sowie die 3x800m-Staffeln der Mädchen und Jungen durchgeführt. Neu hinzu kam eine Teamwertung für Kinder mit ihren Eltern oder anderen Erwachsenen als Partner. Die Idee dazu kam von Christa Kanne (MTV Schöningen und NLV Kreis Helmstedt). Eine Arbeitsgruppe des Leichtathletik-Kreisverbandes u. a. mit Julien Karn und Thorsten Sievert erarbeitete einen Vorschlag, der nun erstmal getestet wurde. Das Angebot wurde überraschend gut angenommen 14 Frauen und 24 Männer traten zu den Dreikämpfen mit ihren Kindern an. Sie absolvierten zusammen mit ihnen den Sprint über 50m, warfen mit dem Schlagball und sprangen aus der Zone oder vom Balken in die Weitsprunggrube. Eine Mutter sagte: “Ich freue mich ja so, dass ich noch einmal wie früher an einem Dreikampf teilnehmen kann.“ Am 50m-Start äußerte eine andere Mutter: „Ich bin richtig nervös, aber das muss wohl so sein.“

Mehr als 40 Kampfrichter waren erforderlich für das große Teilnehmerfeld und das umfangreiche Wettkampfprogramm. Für die Versorgung wurden viele selbstgebackene Kuchen von den Eltern der MTV-Kinder gespendet. Dafür vielen herzlichen Dank

Dominic Renner, der mit seinem Neffen Mats Renner (M5) in der Teamwertung antrat, sammelte mit 1.617 Punkten, die meisten Punkte aller Wettkämpfer des Tages. Er warf den 80g-Ball auf 70,5m. Leoni Mielnik (W15) sprang mit 4,26m neue Bestleistung und siegte im Dreikampf. Mit Andre Pellino (M12), Johannis Wachsmann (M7) und Mats Renner (M5) siegten drei weitere MTVer.

Die Silbermedaille gewannen Gesa Weihe (W15) und Henriette Kanne (W6). Bronzemedaillen gingen an Amelie Gohlke (W14), Merle Höhne (W11) und Mara Höhne (W6).

Zur 8x50m-Staffel traten sieben Staffeln an. Es mussten deshalb zwei Läufe ausgetragen werden. Der VfB Fallersleben siegte mit 63,3 Sek. und stellte damit einen neuen Rekord auf. Die Staffelsieger wurden mit einem Pokal ausgezeichnet. Die zweitplatzierte Staffel vom VfL Lehre verbesserte die Kreisbestleistung aus dem vergangenen Jahr auf 67,2 Sek. Auf dem vierten Platz landete die MTV-Staffel mit Finja Mielnik, Merle Höhne, Lea Malin Spitzer, Linus Deckert, Friederich Kanne, Johannis Wachsmann, Emma Stern und Charlotte Mellin. Die Staffel sprintete 1:12,9 Sek. und damit zwei Sekunden schneller als im Vorjahr.

Unmittelbar darauf folgten die 3x800m Staffelläufe der Mädchen und Jungen. Jeweils 10 Staffeln traten an. Beide Siegerstaffeln waren deutlich schneller als im vergangenen Jahr. Die Pokale für die schnellste Mädchen- und die schnellste Jungenstaffel gewann der VfL Lehre. Den zweiten Platz in der U10 belegten Linus, Johannis und Friederich mit 10:57,1 Min. Die Mädchen U12 mit Emma, Finja und Merle wurden Dritte in 10:08,2 Min.

Die 3x800m-Staffel der Jungen nach der ersten Runde.

In der Mannschaftswertung U10 gab es einen zweiten Platz für Johannis, Niklas Knop, Mats Renner, Mats Heidemann und Mats Schönborn.

In der Teamwertung Kind U8 und Erwachsener wurde Zweiter Mats und Dominic Renner und Dritter Henriette Kanne und Robert Sievert Robert.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok