Durch den Huy

Sonntag, der 09.09.2018. Dreizehn Wanderer bei  MTV-Wanderwetter auf den Weg von Röderhof über Daneilshöhlen, Sargstedter Warte und Kloster Huysburg 13 km durch den Huywald. Huy bedeutet "hoch", so ging es auch teilweise.

o9 Wandern Huy 09.09 (2).jpg

Auf sehr gut ausgeschilderten Wegen ging es durch den Hochwald, nach einigen Pausen ...............

09 Wandern Huy 09.09 (3).jpg

....und etwas Kultur auf dem Gelände des Klosters Huysburg.........

o9 Wandern Huy 09.09 (8).jpg

...... ging es zum Genuß der "Huyspitzen" mit Kaffee in der Gaststätte "Jagdhütte am Röderhofer Teich", wo - wie üblich - alle Probleme und Ereignisse von Schöningen und der großen weiten Welt besprochen wurden.

 Ach so, die Heimat schien gar nicht so ferne...................

 09 Wandern Huy 09.09 (4).jpg

 .....von den Höhen des Huy gesehen.

 

Über den "Ziegenberg"

Acht Wanderer fanden sich zu einer Sommerwanderung über den Ziegenberg zwischen Heimburg und Benzingerode am Sonntag, den 19.08.2018, bereit. Ein kühlender leichter Wind milderte die Hitzeschlacht auf den kahlen Hügeln des Bergrückens bis zu einer Rast auf der Wiese am Waldrand. Der übliche Rastplatz war doch etwas zu sonnig!

08 Wandern Ziegenberg 19.08.2018.jpg

Vorbei an Zwetschgen- und Birnenbäumen ging es über Benzingerode - Rundgang um die Kirche - schattig am am Fuße der Vorharzberge ((Ziegelberg-Herrenberg) zurück zum Südhang des Ziegenberges. Sonnig und durstig weiter bis zum Ausgangspunkt der Wanderung  am Parkplatz der Gaststätte "Zur Horst" oberhalb von Heimburg.

Wetter: sehr guter Sonnenschein

Strecke: runde 13 km

Kaffee und Kuchen "gut" in der Glasmanufaktur Derenburg.

Juli in der Asse

Mit sechs Wandermutigen ging es am  08.07. von Wittmar aus über den steilen Anstieg zum " Philosophenweg" sowie durch die Ruinen der Asseburg, dem Bismarckturm und entlang der "Liebesallee" durch die Asse.

07 Wandern Asse.jpg

Wetter: MTV-gerecht unter einem schützenden Blätterdach

Strecke: mehrmals bergauf und bergab über ca. 11km

Abschluß bei Kaffee und Kuchen (reichlich und gut) im Cafe Zuckerstube in Wittmar.

 

 

 

 

 

Rund um den Regenstein

Neun Teilnehmer und eine genau entsprechend der Planung erfolgende leichte Wanderung : Parkplatz Pfeifenkrug - Große und Kleine Sand(stein)höhlen - Ruine Ludwigsburg - Festung Regenstein - Mühle Regenstein und abschl. Kaffee und Kuchen ( g u t ) um 14:30 im "Harzkristall Derenburg".

 DSCI0019.jpg

Große Sandhöhlen

DSCI0041.jpg

Festung Regenstein

 

06 Wandern Regenstein (2).jpg

Die verdiente Rast

Wetter: MTV-Wetter

Wege: federnder Waldboden

Strecke: ca 10 km leicht

 

Im Mai auf den "Gläsernen Mönch"

Elf Wanderer, eine endlose Strassenumleitung und viele, viele Stufen zum zwischenzeitlichen Ziel  bleiben von der Wanderung am 6. Mai (erster Sonntag im Mai 2018) in Erinnerung.Wie im Vormonat, Sa.-Anhalt ist im Strassenbau führend, entsprechend die Umleitung  nach Langenstein  über Wernigerode. Gute 30 Minuten Zeitverlust!

Von Langenstein aus ging es dann bei stark sonnigem Wetter durch die Felder zum "Gläsernen Mönch" etliche Stufen hinauf, zwischenzeitlicher Halt zum Luftholen war erforderlich! 

STH71927.jpg

Nach einer Erholungspause lief die Wanderung weiter durch Wald und Feld an einigen Adonisröschen vorbei zum Weinberg (Schusterberg) bei Börnecke, die Betrachtung der Hangflächen  mit den dortigen Adonisröschen und Kuhschellen wurde gestrichen. Über das Gelände der Erinnerungsstätte  des ehem. KZ-Lagers "Langenstein-Zwieberge" ging es direkt zu Abschluß einer  Wanderung von 14km in den "Schäferhof".

Rückfahrt ohne Umleitungen über Halberstadt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok